Hauskreis bei Christiane

Ein Stück Gemeinde

Die Bibel zu Hause lesen, ohne erklärende Vorträge oder einführende Bücher, dazu habe ich im letzten Mai zu vier Abenden eingeladen. Das Ergebnis: wir treffen uns seitdem wöchentlich und sind ein Hauskreis geworden.

Meist sind wir zu viert, was die Kapazitäten meiner Stube, Stühle und Garderobenhaken gerade so verkraftet.

Wir haben inzwischen die halbe Apostelgeschichte erobert, lesen 4 unterschiedliche Bibelübersetzungen/Übertragungen, schauen in die Landkarten im Anhang, Begriffserklärungen und beigefügten Kommentare. Und haben dabei noch viel Spaß. Singen und Beten gehören auch dazu.