„Mitten aus dem Leben“

Eine bewegende Konzertlesung

Über 200 Zuschauerinnen und Zuschauer kamen am 30. März in die Evangelisch-freikirchliche Gemeinde Schmalkalden, um die Konzertlesung „Mitten aus dem Leben“ mit Arne Kopfermann und Band zu erleben. Eingeladen hatten die Evangelisch-methodistische Kirche aus Altersbach / Herges-Hallenberg und die Ladenkirche Schmalkalden gemeinsam mit der EFG Schmalkalden.

Viele Zuschauerinnen und Zuschauer waren tief bewegt von den Texten und Liedern, die sie hören durften und in denen Arne Kopfermann von seinem Leben nach dem frühen Tod seiner Tochter Sarah im Jahr 2014 erzählt. In den anrührenden Liedern ging es um Trauer und die Hoffnung des Glaubens gleichermaßen – und vor allem darum, dass beides seinen Platz im Leben haben darf.

Kopfermann, der sich selbst unterwegs zu einer „zweiten Naivität“ des Glaubens sieht, nahm die Zuhörer ein gutes Stück mit auf diesen Weg hin zu einem Gottvertrauen, das eigene Verletzungen und Verwundungen nicht ausblendet, sondern mit hineinnimmt in die Beziehung zu Gott. Von vielen, die gekommen waren, war anschließend zu hören: „Das war für uns noch eine lange Nacht, denn daheim gingen die Gespräche über das Gehörte und das Nachdenken darüber ja weiter.“ So wurde der Abend tatsächlich zu einem Erlebnis, das dauerhaft bewegt.